Wohnhaus Le Dreff


Wohnhaus Le Dreff

Wohnhaus Le Dreff

Wohnhaus Le Dreff

Wohnhaus Le Dreff

Wohnhaus Le Dreff

romantisch • historisch • gemütlich • hochwertig • komfortabel

Das Haus mit Paradiesgarten vue mer.


Mikrolage

Das original bretonische Wohnhaus hat eine außergewöhnlich exponierte Lage zum Meer. Vom Paradiesgarten aus öffnet sich der Blick zum Meer hin über das (unbebaubare) Naturschutzgebiet. Es liegt in einem bezaubernden Weiler und verfügt über einen eigenen Parkplatz. Das Domizil ist aufgrund seiner einzigartigen Lage ein bewährter Ort für kreatives So-Sein, Bücher schreiben oder lesen, entwerfen, planen, entspannen und kommunikative Kochkünste. Vom Holztisch im eigenen Garten unter dem Sonnenschirm schaut man ins Meer: Entspannung pur. Durch die total ruhige Lage hört man nachts das Meeresrauschen vom Bett aus. Das Haus ist mit der Steinfassade des Nachbarhauses verbunden und liegt dadurch gut behütet und windgeschützt, auch durch den alten Baumbestand des Gartens. Direkt vom Haus aus beginnt der Küstenwanderweg, der an das berühmte Point du Raz führt mit einer Aussicht, die zum Weltkulturerbe vorgeschlagen wurde. Am Meer fällt die Temperatur nie unter Null Grad. Schnee kennt das Finistere nicht. Die Kamelienbäume blühen schon zu Weihnachten, Lorbeerbäume, Pfefferminze, Thymian und wunderbar aromatischer Lavendel entwickeln sich zu wahren Pflanzenwundern. Die Bretonen lieben und pflegen ihre Naturlandschaft, Natursteinmauern, Wanderwege und die reich geschmückten Kapellen und Kirchen aus Granit: einzigartig in Europa.

Im nahen Dorfzentrum sind zwei Bäcker, eine Creperie, eine urige französische Kneipe, ein bezaubernder Wochenmarkt immer freitags, Apotheke, Bank, Ärzte, Post etc. Ein Supermarkt in ca. 3 Min. Fahrtzeit bietet alles, was die Küche braucht, von Frischfleisch, Gemüse bis zur Kehrschaufel. Zwei Sandstrände sind nah zu erreichen, im weiteren Umland begegnet einem sowohl die keltische Historie, als auch der französische Charme der Restaurants und des Savoir Vivre.

Architektur

Das Haus wurde von einer Künstlerin und einem Architekten unter Erhalt des historischen Charmes restauriert und eingerichtet. Eine Besonderheit ist die bereits vorbereitete Möglichkeit von zwei unabhängigen Wohneinheiten. Haupt- und Nebengebäude (hier historische Scheune) sind getrennt nutzbar, optional als separate Vermietungs- oder Kaufversion. In der "Scheune" ist bereits ein WC mit Dusche installiert und technisch eine Kochecke vorbereitet, einschließlich einer Treppe und Fenster für eine Loftversion. Bislang wurde die Scheune als beliebter Ort für Seminare mit unserem akademischen Nachwuchs genutzt. Der Eingang zur ehemaligen Scheune liegt zur Straße mit einem kleinen Vorgärtchen. Der zweite Zugang führt durch die Gartenpforte auf der Südseite. Vom Garten her kommt man in die Küche oder eine Türe weiter in den Wohnraum. Innen wurde die alte Substanz liebevoll erhalten und dennoch grundlegend und aufwändig restauriert: Neue Fenster, neues Dach und Dachrinnen, neue sanitäre Einrichtungen und Leitungen, Fußbodenheizung in der Küche, Bodenbeläge, Isolierungen, Kaminsanierung, Fensterdurchbruch im Bad, Fassadenerneuerung und vieles mehr. Das Haus war beim Erwerb nicht bewohnbar und erforderte eine mehrjährige Restaurierung. Heutiges Kernstück ist die gemütliche Küche mit Sichtmauerwerk unter dem hohen, lichten Giebeldach. Eingerichtet mit einem großen Holztisch und charmanter Kücheneinrichtung, Spülmaschine etc. Der Wohnraum hat einen gemütlichen Kamin für entspannende Abende im Ledersofa. Ein Haus der Kunst und Kultur mit originalen Bildern und Gemälden und einer Einrichtung, die liebevoll aufeinander abgestimmt wurde. Die Zimmer sind durch gemütliche Holzdielenböden getrennt. Im ersten OG befindet sich das Schlafzimmer mit Meeresblick und seinem Bad direkt daneben (Badewanne vom Designer Philippe Starck, Armaturen von Vola/Italien). Ein hochwertiger Durchlauferhitzer sorgt jederzeit für warmes Wasser. Unter dem gut isolierten Dach ist genug Platz für 2 Betten und einen Schreibtisch mit grandiosem Meeresblick. Das Haus hat Internetanschluss und ist ein bewährter Ort für kreative Ferien. Der Garten liegt an der Sonnenseite mit historischer Mauereinfassung, großen roten Kamelien und alten Apfelbäumen. Im hinteren Teil wurde ein Gartenhaus (Maisonette) aufwändig mit Granitsteinen gebaut, geeignet als Denklabor, Werkstatt oder Kinderhaus.

USP: Ein Haus mit Meereslage im Naturschutzgebiet. Sofort und ganzjährig nutzbar. Drei Minuten Spazierweg zur Küste. Keine weitere Bebauung zum Meer. Freier Blick über die blühende Küstenlandschaft. Ein sonniger Garten mit altem Baumbestand. Optionaler Ausbau der Scheune zum Loft auf vorbereiteten Anschlüssen. Beliebtes Vermietungsobjekt. Circa 128 m² Nutzfläche plus 14 m² Maisonette, Grundstücksgröße 643 m². Ein vergleichbares Haus haben wir im ganzen Finistere nicht ein zweites Mal gesehen trotz zwanzigjähriger Leidenschaft für bretonische Häuser und das Cap Sizun.

Als unser Engagement in Frankreich für kulturelle Begegnungen zunehmend wuchs und wir Platz für ein dauerhaftes Domizil mit vielen Freunden und Künstlern suchten, fanden wir für unsere neuen Ziele ein Manoir in Quimper/Ergué, das unserem einzigartigen Haus am Meer nun ersthafte Konkurrenz machte. Nach Jahren des Wankelmuts (und der Zwischenvermietung) haben wir uns nun entschlossen, das geliebte Haus am Meer in die nächsten Hände weiter zu geben.

Der Kaufpreis für das Haus am Meer beträgt 295.000,- €!

Weitere Fotos und Pläne    Kontakt / Anfrage